Box-Blog

Povetkin ein Cruisergewichtler?

leave a comment »

Offenbar will die Kalkulation einfach nicht aufgehen. Da nimmt einer der größten Veranstalter für Profiboxen, Sauerland Event, den viel versprechenden Amateurboxer Alexander Povetkin unter Vertrag, um mit ihm Weltmeister zu werden, und dann will und will es einfach nicht dazu kommen. Oder besser gesagt, immer wenn der Russe gegen den Ukrainer (Wladimir Klitschko) boxen soll, kommt ihm eine Verletzung oder womöglich eine (vorgetäuschte) Erkältung dazwischen.
Dabei war man bei Sauerland Event so stolz gewesen, als Kalle Sauerland das Rennen um den zweifachen Europameister, Weltmeister und Olympiasieger von Athen 2004 gemacht hatte und ihn unter Vertrag nehmen konnte. Aber was keiner ahnen konnte, der Mann, der das Superschwergewicht der Amateure so sehr dominiert hatte, entwickelte sich nicht zu dem erhofften Schwergewichtler bei den Profis.
Wenn die Website von Povetkin ein Indiz dafür ist, wie sehr er von dem Wunsch beseelt ist, gegen Wladimir Klitschko Weltmeister im Schwergewicht zu werden, dann ist es damit nicht weit her. Die letzte Meldung lautet: „Alexander Povetkin hat die attraktivste Frau ausgezeichnet, die von Lesern der FHM Russia gewählt wurde.“ Diese Meldung stammt von Ende Mai.
Es kommt mir so vor, als ob alle Beteiligten (Povetkin selber, sein Veranstalter Sauerland Event und Trainer Teddy Atlas) wissen, dass Povetkin nicht Weltmeister im Schwergewicht werden kann und will, zumindest solange die Klitschkos noch aktiv sind. Aber keiner traut sich diese Wahrheit auszusprechen.
Diese Idee ist nicht von mir: Wenn Povetkin gar kein Schwergewichtler ist, warum versucht er es nicht eine Gewichtsklasse tiefer? Wenn man sich seine körperlichen Parameter genauer ansieht, Größe 188, Kampfgewicht zwischen 93 und 122 KG spricht einiges für den Cruisergewichtler Povetkin. Anstatt weiter den „zaghaften Zaren“ zu geben und in Aufbaukämpfen in Russland schlecht auszusehen, sollte er versuchen seiner Karriere wieder Schwung zu geben und es eine Gewichtsklasse tiefer versuchen. Wieso soll er nicht im Cruisergewicht boxen? Natürlich sind weder die Börsen noch das Renommee in dieser Gewichtsklasse so hoch wie im Schwergewicht. Aber ist das nicht immer noch besser, als so weiterzumachen wie bisher? Jetzt sieht es jedenfalls eher so aus, als würde er von Kampf zu Kampf immer schlechter, so dass er ganz folgerichtig vor einem Kampf mit Wladimir Klitschko kneift.
© Uwe Betker

Written by betker

27. Oktober 2010 um 23:59

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: