Box-Blog

Ein großer Sieg für die ARD

leave a comment »

Der Weltmeister im Mittelgewicht nach Version IBF, Sebastian Sylvester konnte in seinem Kampf gegen Daniel Geale am 07.05.2011 seinen Titel nicht verteidigen. Er unterlag nach Punkten. Das ist für Sylvester (39 Kämpfe, 34 Siege, 16 durch KO, 4 Niederlagen, 2 durch KO, 1 Unentschieden) und für seinen Veranstalter Sauerland Event eine bittere Niederlage. Aber es gab auch zwei Sieger an diesem Abend, Geale (26, Kämpfe, 25 Siege, 15 durch KO, 1 Niederlage), den neuen Weltmeister, und den übertragenden TV-Sender ARD.
Dabei fing es alles andere als viel versprechend an, jedenfalls bei der ARD. Der Kommentator Andreas Witte reflektierte bereits in der ersten Runde über den „Heimvorteil“ und dass Sauerland Event die Versteigerung des Rechts auf Ausrichtung dieser Pflichtverteidigung durch ein hohes Gebot vermieden hatte, um sich den „Heimvorteil“ zu sichern. In den folgenden Runden übersah Witte gerne Treffer von Geale und lobte nur Sylvester. Ähnlich eindimensional analysierte auch der Boxexperte Henry Maske.
Aber dann wurde Geale stärker und Sylvester schwächer. – Mit diesem Kampfverlauf hätte man rechnen können. Womit ich allerdings nicht gerechnet habe, ist, dass auch Das Erste stärker wurde. Andreas Witte fielen nun auch die Treffer des Herausforderers auf. Als bei seinem Mitpunkten Geale mit dem Weltmeister gleichzog, punktete er sogar weiter. Ich kann mich an keine Box-Übertragung der letzten Jahre erinnern, bei der der Kommentator weiter gepunktet hätte, nachdem der Boxer von Sauerland ins Hintertreffen geraten war. Auch Henry Maske schwenkte auf diese Linie ein. Es wurden auch nicht mehr die Begriffe „Heimboxer“ und „Weltmeisterbonus“ herangezogen, die zumeist nur ein Synonym für Betrug und Korruption sind. Am Ende hatte Witte Geale mit zwei Runden vorne – eine sehr gute Wertung. Und er sagte es auch gerade heraus, dass sie Sylvester hinten hätten. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass die ARD in den letzten Jahren so etwas einmal gesagt hätte.
Daniel Geale wurde verdient mit einer guten Leistung Weltmeister im Mittelgewicht nach Version IBF. Aber den größeren Sieg errang die ARD. Sie hat sich hoffentlich für immer von der Hofberichterstattung verabschiedet und zurückgefunden zu einer journalistisch sauberen Sportberichterstattung – ein großer Sieg, der nur gut sein kann für die Zuschauer, das Boxen, die ARD und letztlich auch für Sauerland Event.
© Uwe Betker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: