Box-Blog

Archive for Dezember 2013

Foto: Derya Saki und Manni Faber

leave a comment »

P1080164
(C) Uwe Betker

Written by betker

11. Dezember 2013 at 23:59

Foto: Junior Witter

leave a comment »

P1080632
(C) Uwe Betker

Written by betker

11. Dezember 2013 at 23:59

Veröffentlicht in Fotos

Tagged with , , , , , ,

Zwei Profikämpfe bei der 1. Dürener Fight Night

leave a comment »

Die Festhalle Birkesdorf in Düren war am 07.12.2013 Schauplatz der 1. Dürener Fight Night.
Es gab insgesamt 12 Kämpfe zu sehen. Es gab einen ein Showkampf, einen Boxkampf von Amateuren, sieben Kickboxkämpfe und zwei Profiboxkämpfe. Hinzu kam ein großes Showprogramm, bei dem verschiedene Tanzformationen und Sängerinnen auftraten. Besonders sei hier eine 15 Jahre alte Sängerin namens Isabelle erwähnt, die mich wirklich beeindruckte.
Im ersten Boxkampf der Profis stieg an diesem Abend der 20-jährige Veranstalter, Jama Saidi (5 Kämpfe, 5 Siege, 4 durch KO), selbst in den Ring. Er trat im Mittelgewicht gegen Arber Dodaj (4 Kämpfe, 3 Niederlagen, 1 Unentschieden) in einem Vierrunder an. Saidi war der bessere und schnellere Boxer. Immer wieder kam er mit Rechts-Links-Kombinationen zum Kopf durch. Dodaj hatte ihm, sieht man einmal von seiner Robustheit und seiner Zähigkeit ab, wenig entgegenzusetzen. Er versuchte mit Schwingern zum Erfolg zu kommen. Dabei verlor er z. T. sogar das Gleichgewicht. Am Ende jeder Runde erhöhte Saidi massiv den Druck, was zu harten Schlagabtäuschen führte. In der letzten Runde suchte er den KO-Erfolg, der ihm aber verwehrt blieb. Das Punkturteil war reine Formsache.
Im zweiten Kampf des Abends gab Granit Shala nach sieben Jahre Ringabstinenz sein Profidebüt im Junior Mittelgewicht gegen Waqar Mahmood (4 Kämpfe, 4 Niederlagen, 4 durch KO). Shala war er aktivere Boxer, und er trieb seinen Gegner vor sich her. Doch war der Ringrost unübersehbar. Seine Führhand kam nie als Gerade, auch schien er bereits am Ende der ersten Runde leichte Konditionsprobleme zu bekommen. Das führte dann dazu, dass er abgekontert wurde. Gleichwohl stellte Mahmood für Shala kein Problem dar. Anfang der zweiten Runde war der Kampf dann überraschend zu Ende. Shala stellte seinen Gegner in dessen Eck und deckte ihn mit Schlägen ein. Es war nicht zu sehen, ob Mahmood hart getroffen war oder ob er die Arbeit eingestellt hatte. Am Ende stand ein TKO-Sieg für Shala.
(C) Uwe Betker

Foto: Bandagen

leave a comment »

Frauen-Box_Training
(C) Marianne Müller

Written by betker

7. Dezember 2013 at 23:59

Veröffentlicht in Fotos, Frauenboxen

Tagged with , , , , ,

Foto: Nummerngirl

leave a comment »

P1080210
(C) Uwe Betker

Written by betker

6. Dezember 2013 at 23:59

Veröffentlicht in Fotos

Tagged with , , , , , ,

Foto: Marco Huck

leave a comment »

IMG_7902
(C) Marco Huck

Written by betker

5. Dezember 2013 at 23:59

Veröffentlicht in Fotos

Tagged with , , , , ,

Der Tausendsassa Granit Shala

leave a comment »

Der Tausendsassa Granit Shala
Wenn es so etwas gibt wie die Inkarnation eines Tausendsassa, eines Alleskönners, gibt, dann ist das wohl Granit Shala. Der aus dem Kosovo stammende Essener besitzt zwei Restaurants und Pizzerien. Er arbeitet zwölf Stunden am Tag. Außerdem ist er mit seinen 27 Jahren der jüngste Boxpromoter Europas. Drei Veranstaltungen hat er schon auf die Beine gestellt und die nächste ist für Anfang 2014 geplant. Und als wäre das nicht schon genug Arbeit, steigt er auch noch am 07. Dezember erstmalig selbst als Profiboxer in den Ring.
Das letzte Mal stand er vor sieben Jahren im Ring, damals noch als Amateur. Er boxte für Tus Syke bei Bremen. Im Fliegen-, Bantam- und Federgewicht absolvierte er insgesamt 31 Kämpfe, von denen er 29 für sich entscheiden konnte. Er war 14, als er zum Boxen kam. Er wartetet auf einen Freund, der boxte. Und weil das Warten zu langweilig war, trainierte er mit. Wenn man ihn fragt, warum er jetzt als Profi in den Ring steigen will, antwortet er: „Wenn ich andere boxen sehe, merke ich, wie gut ich bin.“ Das will er nun beweisen. Dafür geht er sieben Tage die Wochen nach der Arbeit trainieren. Auf sein Profidebüt hat er sich neun Wochen lang vorbereitet. Dabei hat er 13 Kilo abgenommen.
Sein Kampf ist auf sechs Runden angesetzt und ist der Hauptkampf der Veranstaltung, die er übrigens nicht selber organisiert. Dafür kümmert er sich aber um alles, was seinen Kampf betrifft. Er ließ sich sogar extra seine eigene Einmarschmusik komponieren, die am Abend live von einer Band gespielt wird. Seine Ziele sind klar definiert: „Wenn ich verliere, höre ich auf. Aber bis dahin boxe ich weiter.“ Auch als Veranstalter hat er sich noch Großes vorgenommen. Halb scherzhaft sagt er von sich: „Ich werde der zweite Don King.“
Wer Granit Shalain einem seiner Restaurants sieht, wie er Kunden bedient, witzig und schlagfertig ein Interview führt, Mitarbeitern Anweisungen gibt und immer Alles im Blick und unter Kontrolle hat kann sich gut vorstellen, dass Tausendsassa als Boxer, als Veranstalter und eventuell sogar als Trainer seinen Weg gehen wird
(C) Uwe Betker

Written by betker

4. Dezember 2013 at 23:59

Plakat: Dürener Fight Night (07.12.2013)

leave a comment »

1470166_520600714703533_1861730474_n

Written by betker

4. Dezember 2013 at 23:59

Foto: Handschuhe

leave a comment »

P1070899
(C) Uwe Betker

Written by betker

4. Dezember 2013 at 23:59

Veröffentlicht in Fotos, Uncategorized

Tagged with , , , ,

Foto: Nummerngirl

leave a comment »

P1080561
(C) Uwe Betker

Written by betker

3. Dezember 2013 at 23:59

Veröffentlicht in Fotos

Tagged with , , , ,