Box-Blog

Posts Tagged ‘Amir Khan

Die letzten Zwölf (1)

leave a comment »

In dem einst sehr großen und etwas unübersichtlichen Boxstall in Hamburg haben sich die Reihen gelichtet. Heute sind, laut Internetauftritt, nur noch zwölf Boxer und Boxerinnen bei Universum Box-Promotion unter Vertrag. Diese sind: Marcel Meyerdiercks, Ina Menzer, Marcos René Maidan, Sebastian Zbik, Gennady Golovkin, Karoly Balzsay, Jürgen Brähmer, Rachim Tschachkijew, Juan Carlos Gomez, Alexander Dimitrenko, Ruslan Chagaev und Denis Boytsov.
Der ungeschlagen Federgewichtler Marcel Meyerdiercks (19 Kämpfe, 19 Siege, 5 durch KO) hat ein doppeltes Problem. Er boxt in einer zu leichten Gewichtsklasse und er hat zu wenig Punch, um für das aufs Schwergewicht fixierte Fernsehen attraktiv zu sein. Er ist auf der Position 103 in der unabhängigen Rangliste. Dementsprechend braucht der 23-jährige noch Zeit und auch noch Kämpfe, um ganz oben angreifen zu können . Die Frage ist, ob Klaus-Peter Kohl ihm diese Kämpfe noch besorgen kann.
Ebenfalls im Federgewicht startet die letzte noch bei Universum verbliebene Frau, Ina Menzer. Menzer (27 Kämpfe, 26 Siege, 10 durch KO, 1 Niederlage) boxt jetzt schon seit fast einem Jahr nicht mehr. In ihrem letzten Kampf am 03.07.2010 gegen Jeannine Garside unterlag sie klar nach Punkten und verlor ihre WIBF, WBC und WBO Titel. Was aus ihr wird, ist fraglich. Menzer war schon vorher bei einigen Punktentscheidungen mit einem blauen Auge davon gekommen und die Bereitschaft der Zuschauer, solche Punktrichterentscheidungen zu akzeptieren, scheint auch zu sinken.
Der Junior Weltergewichtler Marcos Rene Maidan (32 Kämpfe, 30 Siege, 27 durch KO, 2 Niederlagen) spielt für das Boxen in Deutschland keine Rolle. Der Argentinier boxte zwar 6-mal in Deutschland, aber eigentlich ist er jemand, der überall boxt. Zweimal schon versuchte er Weltmeister zu werden und beide Male unterlag er. Im ersten Kampf musste er sich am 07.02.2009 Andriy Kotelnik und am 11.12.2010 Amir Khan geschlagen geben. Es würde mich nicht wundern, wenn die derzeitige Nummer 4 in der Welt es doch noch mal schaffen könnte, Weltmeister zu werden. Vermutlich wird dieser Kampf aber nicht in Deutschland stattfinden und kein deutscher Fernsehsender wird ihn zeigen.
Sebastian Zbik (31 Kämpfe, 30 Siege, 10 durch KO, 1 Niederlage) wurde in seinem letzten Kampf gegen Julio Cesar Chavez Jr. am 04.06.2011 richtiggehend beschissen. Punktrichter, die nach meiner Meinung nicht an einen Ring gehören, nahmen ihm den Weltmeistergürtel der WBC im Mittelgewicht ab. Es war ein unwürdiges Schauspiel. Wenn Universum so ein mieses Spiel, so jedenfalls meine Wahrnehmung, selbst auch schon oft hier aufgeführt hat, so ist das noch lange kein Grund, so etwas mit irgendjemand zu machen. Das ist sowieso nicht zu entschuldigen. Die Niederlage offenbarte allerdings auch die eklatante Schlagschwäche von Zbik in einer Gewichtsklasse, in der hart geschlagen wird.
© Uwe Betker

Amir Khan vs. Rene Marcos Maidana

leave a comment »

„Thunder and Lightning!“ oder auf deutsch „Blitz und Donner“, unter diesem Motto stellte der amerikanische TV-Gigant HBO den Kampf von Amir Khan und Rene Marcos Maidana vor. Das Aufeinandertreffen der Beiden verspricht einer der diesjährigen Höhepunkte im Boxen zu werden. Zumindest ist es das Duell zweier Weltklasseboxer.
Amir Khan (24 Kämpfe, 23 Siege, 16 durch KO, 1 Niederlage, 1 durch KO) in Bolton Großbritannien geboren ist pakistanischer Herkunft und der britischer Superstar. Er ist Weltmeister im Junior Weltergewicht nach Version WBA. Er wurde Weltmeister durch einen beeindruckenden Punktsieg über Andriy Kotelnik (18.07.2009), einen Boxer von Universum Box-Promotion.
Sein Herausforderer ist Rene Marcos Maidana (30 Kämpfe, 29 Siege, 27 durch KO, 1 Niederlage). Der Argentinier mit der Furcht einflößenden KO-Quote von 90%, musste seine einzige Niederlage gegen den schon erwähnten Kotelnik hinnehmen. Zwei der drei Punktrichter sahen den Ukrainer vorne. Nicht wenige sahen es aber auch genau andersherum.
Maidana, der „EL Chino“ genannt wird, ist Interims Weltmeister und wird von Universum Box-Promotion und Golden Boy Promotion, die Firma von Oscar De La Hoya, gemeinsam promoted. Er boxte schon mehrfach in Deutschland.
Der Kampf Khan gegen Maidana ist ein klassisches Aufeinandertreffen von aggressivem Puncher und gutem Techniker. Es verspricht ein großer Kampf zu werden, bei dem man nur schwer voraussagen kann, wie er ausgehen wird. Mit Maidana wird einer der Beteiligten, jedenfalls zum Teil, von einem deutschen Veranstalter betreut. Dennoch ist der Kampf, sofern ich das richtig sehe, leider nicht im deutschen Fernsehen zu sehen. Hätte Universum Box-Promotion mehr Kämpfe in der Qualität, wie es der bevorstehende zu werden verspricht, gezeigt und weniger von denen, mit denen sie jahrelang das Publikum abgespeist haben, dann hätten sie vermutlich heute noch einen lukrativen TV-Vertrag.
© Uwe Betker