Box-Blog

Posts Tagged ‘Baki´s Fight Night

Ein Freitagabend mit vier Frauen

leave a comment »

Die Stadthalle Hitdorf war am Freitag, dem 04.04.2014 der Ort, an dem man als Kampfsport Aficionado gewesen sein musste, um gut gelaunt ins Wochenende zu starten. Es gab insgesamt 15 Kämpfe zu sehen. Davon wurden 5 nach Box-, 7 nach K-1- und 1 nach Kickboxregeln ausgetragen. Den Abschluss bildeten zwei Profiboxkämpfe. Um es vorweg zu sagen, das Programm war gut. Bei allen Kämpfen wurde der richtige Mann / die richtige Frau zum Sieger erklärt. Dabei erlitten auch Heimboxer Niederlagen.
Es fiel mir ein Amateurboxer, Denis Nurja, der im Vorprogramm antrat, besonders auf. Er kämpfte gegen den erfahrenen Profiboxer Pietro d’Alessio (26 Kämpfe, 11 Siege, 7 durch KO, 14 Niederlagen, 5 durch KO, 1 Unentschieden). Der erst 19 Jahre alte Nurja ist offensichtlich ein großes Talent. Er boxte variabel, zeigte schnelle Beine, und er hält Druck aus. D’Alessio ist nämlich ein guter Mann, den man so einfach nicht besiegt. Auf meinen Punktzettel hatte Nurja die ersten beiden Runden gewonnen und in der letzten ein Unentschieden erreicht. Das Kampfgericht sah es ähnlich. Am Ende der drei Runden wurde Nurja zum Punktsieger erklärt.
Der erste Hauptkampf des Abends war schnell zu Ende. Die auf sechs Runden angesetzte Begegnung im Super Bantamgewicht zwischen der Kölnerin Ranan Durdu (6 Kämpfe, 6 Siege, 4 durch KO) und Sonja Soknic (4 Kämpfe, 4 Niederlagen, 4 durch KO) aus Banja Luka in Bosnien Herzegowina war zu Ende, bevor er richtig begann. Bereits am Anfang der ersten Runde musste Soknic in ihrer eigenen Ecke zu Boden. Sie hatte sich abgedreht und hingekniet, um sich vor der Wucht der Schläge von Durdu zu schützen. Sie war mit dem Druck, den Durdu aufbaute, einfach überfordert. Danach versuchte Soknic nur noch irgendwie zu überleben. Sie schaffte es denn auch irgendwie, die Rundenpause zu erreichen, obwohl Durdu ihr ständig auf den Fersen war. In der Pause sackte Soknic dann offensichtlich der Kreislauf ab und der Kampf war zu Ende.
Im Hauptkampf des Abends gab die Lokalmatadorin Dilar Kisikyol ihr Profidebüt im Super Federgewicht. Ihre Gegnerin war die Oberhausenerin Cagla Acar. Kisikyol begann nervös und boxte ohne sichtbare Linie. Es gab viele Schlagabtäusche bei denen alle beide viel nehmen müsse. Im zweiten Durchgang boxte Kisikyol dann sehr viel disziplinierter. Kaum hatte sie ihre Führhand etabliert und boxte sie aus der Distanz, ging Acar auch schon zu Boden, auch wenn sie nicht angezählt wurde; augenscheinlich hatte Kisikyol ihre Gegnerin erwischt, als sie aus der Balance war. In der dritten Runde machte sie dort weiter, wo sie in der vorangegangenen aufgehört hatte. Ihre Führhand kam gut und ihre Rechte fand ein ums andere Mal ihr Ziel. In der Mitte der Runde erhöhte Acar dann jedoch noch mal den Druck. Der Kampf wurde härter und es kam wieder vermehrt zu Schlagabtäuschen, die diesmal aber sehr viel kontrollierter waren, als im ersten Durchgang. Die letzte Runde war dann richtig hart umkämpft. Kisikyol behielt dabei die Oberhand. Am Ende stand ein klarer Punktsieg für sie.
Baki´s Fight Night in Hitdorf/Leverkusen war ein richtig guter Einstieg in das Wochenende.
© Uwe Betker